Mein Pferd will nicht auf den Hänger – Ursachen und wie ich helfen kann

Wenn dein Pferd das Verladen verweigert

Hast du bemerkt, dass dein Pferd plötzlich zögert, in den Hänger zu gehen? Vielleicht sogar immer bei bestimmten Situationen, wie vor einem Turnier oder nach einem stressigen Training? Für ein solches Verhalten gibt es viele Ursachen – den Grund herauszufinden, warum dein Pferd nicht mehr auf den Hänger möchte, kann neben dem üblichen Alltagsstress herausfordernd sein. Es ist also verständlich, wenn dich diese Veränderung beunruhigt.

Ursachen für Verladeprobleme

Gesundheitliche Probleme

Eine der ersten Überlegungen, die du anstellen solltest, sind mögliche gesundheitliche Probleme. Dein Pferd könnte Schmerzen haben, die ihm das Verladen unangenehm oder gar schmerzhaft machen. Lahmheit, Gelenkprobleme oder andere körperliche Beschwerden könnten der Grund dafür sein, dass dein Pferd nicht in den Hänger möchte. Ein gründlicher Check beim Tierarzt bringt hier Klarheit.

Angst und schlechte Erfahrungen

Pferde sind unglaublich sensible Tiere, die stark auf negative Erlebnisse reagieren können. Stell dir vor, dein Pferd hat einmal eine wirklich unangenehme Fahrt im Hänger erlebt – laute Geräusche, ruckartige Bewegungen, langer Stau oder ein unsicherer Stand. Solche Erfahrungen können tief im Gedächtnis deines Pferdes verankert sein. Jedes Mal, wenn es den Hänger sieht, erinnert es sich an den Stress und die Angst.

Es ist wichtig, die tief sitzenden Ängste zu verstehen und geduldig darauf einzugehen. Eine Möglichkeit ist, auf einer tieferen Ebene mit ihm zu kommunizieren und die Ursachen seiner Ängste zu kennen. 

Wenn du durch unsere Zusammenarbeit diese Ängste in Erfahrung gebracht hast und du geduldig, einfühlsam und beständig bist, kannst du das Vertrauen deines Pferdes zurückgewinnen und das Verladen wieder zu einer stressfreien Erfahrung machen.

Enge und fehlender Fluchtweg

Manche Pferde fühlen sich in engen Räumen unwohl und gestresst, weil ihnen der Fluchtweg fehlt. Dies kann zu Widerstand führen.

Hinzu kommt: Während der Fahrt ist der Hänger ständig in Bewegung. Laute Geräusche, wie Verkehrslärm oder das Rumpeln des Hängers, verstärken den Stress. Pferde reagieren sehr empfindlich auf solche akustischen Reize, die sie zusätzlich verunsichern.

Mangelnde Gewöhnung

Ein weiterer Grund kann mangelndes Training und fehlende Gewöhnung an den Hänger sein. Und wenn dann doch mal ein Unfall passiert, dein Pferd in die Klinik muss oder aus anderen Gründen kurzfristig in den Hänger soll, wird es sowohl für dich als auch für dein Pferd plötzlich stressig. Wenn dein Pferd nicht regelmäßig verladen wird oder nie richtig daran gewöhnt wurde, kann das Verladen eine große Hürde darstellen.

Sozialverhalten und Herdeninstinkt

Pferde sind Herdentiere und fühlen sich unwohl, wenn sie von ihrer Herde getrennt werden. Wenn dein Pferd von seinen Artgenossen getrennt wird, könnte es sich weigern, den Hänger zu betreten. Ob das der Grund für die Verweigerung des Verladens ist, könnte man durch eine direkte Frage an das Pferd herausfinden. Außerdem erklärt man ihm, was der Grund für das Verladen ist, denn viele Pferde verweigern auch die Hängerfahrt, weil sie nicht wissen, wohin die Reise geht.

Wie Tierkommunikation helfen kann

Die Arbeit mit Pferden ist unglaublich vielseitig und aufschlussreich. In der Vergangenheit konnte ich bereits mehreren Tierbesitzern helfen, die tiefen Bedürfnisse ihres Pferdes zu verstehen und ihr Verständnis für ihren Herzgefährten zu sensibilisieren. Tierkommunikation kann eine wertvolle Hilfe sein, um die emotionalen und psychischen Probleme deines Pferdes zu erkennen und zu lösen. Meine Arbeit soll spezifische Ängste und Stressfaktoren identifizieren, die das Verladen deines Pferdes erschweren. Hier sind einige Möglichkeiten, wie ich dir mit Tierkommunikation helfen kann:

  1. Erkennen von Traumata: In einem engen Austausch mit deinem Pferd möchte ich herausfinden, ob dein Pferd traumatische Erlebnisse hatte, die es nun mit dem Verladen oder dem Hänger in Verbindung bringt. Diese Erkenntnisse können der erste Schritt sein, um gezielt an diesen Ängsten zu arbeiten.

  2. Verstehen emotionaler Blockaden: Pferde können emotionale Blockaden entwickeln, die ihr Verhalten beeinflussen. Durch die telepathische Kommunikation decke ich den Ursprung dieser Blockaden auf, sei es eine schlechte Erfahrung, eine Veränderung in der Umgebung oder ein Missverständnis im täglichen Umgang mit deinem Herzgefährten.

  3. Individuelle Lösungsansätze: Jedes Pferd ist einzigartig und bringt seinen ganz eigenen Charakter mit. Ich verstehe es als meine Aufgabe, dir maßgeschneiderte Ratschläge und Lösungen anzubieten, die speziell auf die Bedürfnisse und das Temperament deines Pferdes zugeschnitten sind. So baust du Vertrauen auf, um z.B. das Verladen stressfreier zu trainieren.

  4. Stärkung der Mensch-Tier-Beziehung: Durch die Einblicke, die ich dir mit meiner Arbeit als Tierkommunikatorin biete, kannst du als Besitzer besser auf die Bedürfnisse deines Pferdes eingehen. Das Verständnis seiner Gefühle und Gedanken kann die Bindung zwischen dir und deinem Pferd stärken und ein harmonischeres Zusammenleben fördern.

Wenn dein Pferd zögert oder sich weigert, verladen zu werden, stellt das für alle Beteiligten eine große Herausforderung dar. Aber: Es ist auch eine wichtige Gelegenheit, tiefer in die Bedürfnisse und das Wohlbefinden deines treuen Begleiters einzutauchen. Manchmal reichen kleine Änderungen aus, um große Verbesserungen zu bewirken. 

Wenn du das Gefühl hast, dass du Unterstützung benötigst, um die Verbindung zu deinem Herzgefährten zu vertiefen und seine Lebensqualität zu verbessern, stehe ich als erfahrene Tierkommunikatorin, Systemischer Coach und Beraterin zur Verfügung. Gemeinsam können wir die Unsicherheiten deines Pferdes erkunden und individuelle Lösungen entwickeln, die euch beiden hilft, eine stärkere, gesündere und glücklichere Beziehung zu pflegen.

Bist du bereit, mehr darüber zu erfahren, wie du und dein Pferd zu einem noch harmonischen Zusammensein kommen kannst? 

    Du erreichst mich telefonisch unter der 0162 / 780 7847 oder über mein Kontaktformular.

    Sicher und angstfrei in den Hänger

    Kontaktiere mich gerne, um ein Erstgespräch zu vereinbaren und den ersten Schritt zu einem zufriedeneren und stressfreien Leben für dich und dein Pferd zu machen.

    Nach oben scrollen